Alle Beiträge

Tag des Bieres am 6. August: ein Fest für Genießer und Brauereien

Tag des Bieres am 6. August: ein Fest für Genießer und Brauereien

Ein Prosit auf den Gerstensaft! Mit dem „Tag des Bieres“ würdigen Bierkenner und Braugewerbe ein Getränk, das die Menschheit seit Jahrtausenden erfrischt. Du bist auch der Meinung, dass Bier ein gastronomisches Kulturgut ist, das nicht nur konsumiert, sondern gebührend gefeiert werden sollte? Dann richte doch 

Menü am Valentinstag: Rezepte für ein Dinner for two

Menü am Valentinstag: Rezepte für ein Dinner for two

Valentinstag – Rezepte für ein Dinner for two Am 14. Februar ist Valentinstag: der Tag der Verliebten. Und weil die Liebe ja bekanntlich durch den Magen geht, könntest Du Dein Herzblatt an diesem Valentinstag  zum Beispiel mit einem Dinner for two überraschen. Mit aphrodisierenden Zutaten, 

Ordnung halten in der Küche: So gelingt es dir endlich!

Ordnung halten in der Küche: So gelingt es dir endlich!

Lass uns herausfinden, wie du Ordnung in deiner Küche halten kannst! Erfahre mehr über die Schritte, die du mit Leichtigkeit anwenden kannst, um eine saubere und aufgeräumte Küche zu erhalten. Entdecke neue Möglichkeiten zur Organisation und schaue, welche Strategien für dich am besten funktionieren. Mache jetzt den ersten Schritt in Richtung einer aufgeräumten Küche!  

1. Starte mit einer gründlichen Reinigung

Eine ordentliche und gründliche Reinigung der Küche ist die beste Vorbereitung für ein erfolgreiches Starten einer Mahlzeit. Es gibt viele verschiedene Methoden, um die Küche zu reinigen, aber die beste Methode ist immer diejenige, die am besten zu Ihnen passt. Eine Methode, die viele Leute nutzen, ist das System von „Waste not want not“. Dies bedeutet, dass Sie versuchen sollten, nichts wegzuschmeißen oder wegzuwerfen, was noch verwendbar ist. Eine andere Methode ist das System von „A place for everything and everything in its place“. Dies bedeutet, dass alle Gegenstände an ihrem ursprünglichen Platz aufgehoben werden sollten. Eine letzte Methode ist das System von „First things first“. Dies bedeutet, dass Sie sich zuerst um die wichtigen Dinge in Ihrer Küche kümmern sollten und erst anschließend um die unwichtigen Dinge.

2. Organisiere deine Küche neuEtagere für eine aufgeräumte Küche

Die Küche ist das Herzstück jeder Wohnung oder Haus und sollte daher auch ordentlich organisiert sein. Die beste Art, um Ordnung in der Küche zu schaffen, ist es, sie neu zu organisieren. Hier gibt es einige Tipps, wie man dies am besten tut: 1. Entdecke deine Lieblingsutensilien: In jeder Küche gibt es bestimmte Utensilien, die man besonders gerne verwendet. Finde heraus, welche dies sind und positioniere diese an einer leicht zugänglichen Stelle. So hast du sie immer griffbereit und musst nicht erst lange nach ihnen suchen. 2. Sortiere deine Lebensmittel: Lebensmittel sollten stets ordentlich sortiert und gelagert werden. Am besten sortierst du deine Lebensmittel nach Verfallsdatum oder nach Themen (zum Beispiel Obst oder Gemüse). So findest du schneller, was du suchst und spart dir gleichzeitig Zeit und Mühe.

3. Richte dir effektive Ablagesysteme einAufgeräumte Küche, Organisation

Ein effektives Ablagesystem kann die Küche zu einem Ort machen, an dem man sich wohlfühlt und gerne kocht. Mit den richtigen Ablageutensilien kannst du deiner Küche einen persönlichen Touch verleihen und gleichzeitig Ordnung in deine Kochutensilien bringen. Hier sind einige Tipps für effektive Ablagesysteme in der Küche: – Erstelle einen separaten Bereich für Geschirr und Besteck sowie für alle anderen Küchenutensilien. – Stelle alle benötigten Utensilien bereit, bevor du anfängst, zu kochen. So musst du nicht ständig nach irgendwelchen Dingen suchen und bleibst auf dem Laufenden in Bezug auf das, was noch fehlt. – Verwende organische Ablagesysteme, um deine Utensilien zu ordnen. Dabei sollten die Dinge am besten anhand ihrer Funktion sortiert werden. So findest du immer schnell das richtige Utensil und musst nicht erst lange nachsehen. – Versuche, deine Küche so nutzerfreundlich wie möglich zu gestalten. So sollte jedes Utensil an der Stelle sein, an der es am häufigsten benötigt wird. Dadurch sparst du dir Zeit und Mühe und kannst dich ganz auf das Kochen konzentrieren.

Vorratsgläser

4. Lerne, wie du Lebensmittel richtig lagern kannst

 

Es ist wichtig, dass du deine Lebensmittel richtig lagern kannst, um sie so lange wie möglich haltbar zu machen. Die meisten Lebensmittel sollten bei Temperaturen zwischen 4 °C und 10 °C gelagert werden. Die perfekte Temperatur für die Lagerung von Lebensmitteln hängt jedoch auch vom jeweiligen Produkt ab. So sollten etwa Obst und Gemüse immer kühl gelagert werden, da sie sonst schnell verderben. Auch Fleisch und Fisch sollten kühl gelagert werden, damit sie länger haltbar bleiben. Wenn du also Produkte kaufst, die du nicht sofort verbrauchen willst, solltest du sie richtig lagern. Das bedeutet, dass du sie in einem kühlen Ort aufbewahren solltest, der trocken und dunkel ist. Am besten ist es, wenn du deine Lebensmittel in Schubladen oder Schrankfächern aufbewahrst, an denen keine Bildschirme oder andere Geräte angebracht sind, die Hitze abstrahlen. So vermeidest du es, dass die Produkte zu warm lagern und damit schneller verderben.

5. Halte die Ordnung in der Küche durch regelmäßige Aufräumaktionen

Halte die Ordnung in der Küche durch regelmäßige Aufräumaktionen. Eine geordnete Küche ist nicht nur hygienischer, sondern auch effektiver. Die meisten Menschen haben ein Problem damit, ihre Küche aufzuräumen, weil sie denken, dass es eine endlose Aufgabe ist. In Wirklichkeit ist es jedoch ganz einfach, Ihre Küche zu organisieren und in Ordnung zu halten. Wenn Sie regelmäßig aufräumen, werden Sie feststellen, dass die Arbeit viel leichter von der Hand geht und Sie schneller fertig sind. Eine der besten Methoden, Ihre Küche in Ordnung zu halten, ist, sie täglich zu leeren. Dies bedeutet nicht nur, dass Sie die Schränke ausmisten sollten, sondern auch den Boden und die Arbeitsflächen. Nehmen Sie sich also jeden Tag ein paar Minuten Zeit und räumen Sie Ihre Küche auf. So vermeiden Sie, dass sich Essensreste und andere Verunreinigungen ansetzen und halten Ihre Küche gleichzeitig hygienisch sauber.

Wie man aus seinem Zuhause ein sinnliches Paradies macht.

Wie man aus seinem Zuhause ein sinnliches Paradies macht.

Wie man aus seinem Zuhause ein sinnliches Paradies macht:   Farben, Texturen und andere Elemente Für viele Menschen ist das Zuhause ein Ort des Rückzugs, der Komfort und Schutz bietet. Egal, ob Sie einen kleinen Raum haben oder eine Villa mit großen Räumen – es 

Cocooning, oder Warum das Einhüllen in eine Komfortzone für dein Wachstum so wichtig ist.

Cocooning, oder Warum das Einhüllen in eine Komfortzone für dein Wachstum so wichtig ist.

Warum das Einhüllen/Cocooning in eine Komfortzone für dein Wachstum so wichtig ist Wenn du dich in deiner Komfortzone bewegst, fühlst du dich sicher und geborgen. Dies ist ein wichtiger Faktor für dein Wachstum, denn nur wenn du dich wohlfühlst, kannst du offen sein für Neues 

Gute Vorsätze für 2023: Mit Motivation ins neue Jahr!

Gute Vorsätze für 2023: Mit Motivation ins neue Jahr!

Vorsätze für 2023 – so klappt‘s

Langsam wird‘s Zeit, Deine guten Vorsätze für 2023 anzugehen. Beispiele für kleine oder ehrgeizige Projekte gibt es genügend. Sie reichen von mehr Sport über gesündere Ernährung bis zu den Klassikern, mit dem Rauchen aufzuhören oder ein paar Kilo abzunehmen. Sicher hast Du Dir auch schon Gedanken gemacht – schließlich ist Silvester ein geeigneter Moment, um innezuhalten und mit frischer Motivation ins neue Jahr zu starten. Praktische Hilfen, etwa Memoboards, unterstützen Dich dabei, den Elan nicht zu verlieren.

Geburtstagskalender

Vorsätze 2023: Jetzt geht‘s los!

Sie gehören zu Silvester wie der gefüllte Sektkühler um Mitternacht: Vorsätze fürs neue Jahr. Verheißungsvoll liegt 2023 vor Dir, und Du freust Dich sicher auf viele spannende Projekte, die Du Dir vorgenommen hast. Die Motivation zum Jahreswechsel ist meist groß, und es gilt, sich nicht gegenseitig zu überbieten mit den Vorhaben und Plänen. Sinnvoller ist es, die Ziele realistisch zu halten. Dann stehen die Chancen besser, dass die Vorsätze 2023 zum Erfolg werden. Ein Tipp: Erzähle Deinen Freunden, was Du erreichen möchtest, oder tut Euch zusammen. Das erhöht die Motivation und schafft Anreize zum Durchhalten.

Beliebtes Beispiel: Platz schaffen

Ausmisten gehört wie schon in den vergangenen Jahren auch bei den Vorsätzen 2023 zu den großen Trends. Wenn es Dir

schwerfällt, Dich endgültig von Dingen zu trennen, kann es helfen, sie zunächst in Boxen oder Kisten zu verstauen. In ein paar Monaten kannst Du prüfen, ob Du die Inhalte tatsächlich in Deinem Alltag vermisst hast, und entscheidest dann, ob Du sie noch brauchst oder ob Du sie auf Flohmärkten, in Secondhandläden oder im Internet verkaufen möchtest. Oder Du spendest sie an soziale Einrichtungen. Einige Beispiele:

  • Hilfsorganisationen
  • Kleiderkammern
  • Obdachlosenunterkünfte

Auch im Freundes- oder Bekanntenkreis lohnt es sich, zu fragen, ob jemand Verwendung für etwas hat. Oder wie wäre es mit einer privaten Tauschbörse?

Wenn Du Dinge nicht gleich wegwerfen möchtest, sie Dir aber im Weg stehen, ist es eine clevere Alternative, sie in Regalen oder Kommoden ordentlich einzusortieren oder zu verstauen. So ergibt sich obendrein ein neuer Blickfang für Deine Wohnung.

Was bei der Umsetzung der Vorsätze 2023 hilft

Memoboard gute Vorsätze

​​​​​​​Perfekte Helfer bei der Verwirklichung Deiner Vorsätze 2023 sind zum Beispiel Memoboards. Es gibt sie in verschiedenen Ausführungen und sicher auch nach Deinem Geschmack. Zu den beliebtesten zählen:

  • Holztafeln mit kleinen Klammern für Notizzettel, Fotos und vieles mehr
  • Memoboards mit glatter Oberfläche für To-dos zum Abwischen, wenn alles erledigt ist
  • Holzleisten oder Äste mit Kordeln zum Aufhängen von Erinnerungssäckchen – diese Ausführung kannst Du sogar selbst basteln, nachdem Du Dir die Einzelteile besorgt hast

Wenn es zu Deinen Vorsätzen für 2023 gehört, keinen Geburtstag mehr zu vergessen, ist ein spezielles Memoboard mit herausnehmbaren Karten für jeden Monat geeignet. So siehst Du auf einen Blick, wer sich in den nächsten Tagen über Deine Gratulation freuen kann – und somit ebenfalls von Deinen Vorsätzen profitiert.

Nostalgische Weihnachten: So wird es festlich!

Nostalgische Weihnachten: So wird es festlich!

Nostalgische Weihnachten: Feiern wie früher Je hektischer der Alltag, desto größer die Sehnsucht nach nostalgischen Weihnachten. Das Fest der Liebe und der Leckereien eignet sich zum Innehalten, aber auch zum gemütlichen Beisammensein. Es braucht gar nicht viel: Christbaumkugeln und Lametta, Wachskerzen und Tannenzweige, Deko aus 

Brot backen: Das Erlebnis von Aroma und Geschmack

Brot backen: Das Erlebnis von Aroma und Geschmack

Brot backen: Mit den richtigen Zutaten ein genussvoller Spaß Seit über 6000 Jahren ernähren wir Menschen uns von Brot – und Brot selbst zu backen, passt wunderbar in die moderne Küche. Zu einem bewusst gesunden Essen gehören die frische Zubereitung und der Verzicht auf Zusätze 

Einkochen: Süße und herzhafte Leckereien haltbar machen

Einkochen: Süße und herzhafte Leckereien haltbar machen

Einkochen – Tipps für Backofen und Topf, leckere Rezepte und mehr

Einkochen oder Einwecken hat lange Tradition und war in Zeiten ohne Supermarkt-Angebot rund ums Jahr notwendig. Dampfende Küchen, großvolumige Gefäße, Berge von Utensilien – diese Arbeit war kein Vergnügen. Auch wenn sich am Prinzip des Haltbarmachens nichts geändert hat: Großmutters riesiger Einmachtopf ist dafür nicht mehr unbedingt nötig. Selbst Eingekochtes passt durchaus in die moderne, ernährungsbewusste Küche. Denn Du bestimmst, was am Ende Gesundes und Leckeres im Glas auf den Verzehr wartet.

Selbst einkochen: im Backofen oder im Topf? Gemüse und Obst zum Einkochen

Wer regelmäßig Einkochtage einlegt, profitiert von der Anschaffung eines elektrischen Einkochautomaten. Für Gelegenheitsköche und Einsteiger ist das Einkochen im Wasserbad in einem ausreichend großen Topf auf dem Herd eine alternative, empfehlenswerte Methode. Und so geht‘s:

  • Einmachgläser sterilisieren
  • Den Topfboden mit einem Küchenhandtuch bedecken, um die Gläser zu schützen
  • Gläser mit Einkochgut einstellen (Stapeln ist möglich, wenn das oberste Glas zu 2/3 unter Wasser bleibt)
  • Wasser mit der gleichen Temperatur wie der des Glasinhalts einfüllen
  • Küchenthermometer innen an den Rand stellen
  • Entsprechend der im Rezept angegebenen Zeit und Temperatur einkochen und danach abkühlen lassen

Immer häufiger finden sich Anleitungen, die ein Einkochen im Backofen beschreiben. Bei dieser Technik in trockener Backofenluft hast Du jedoch keine Kontrolle über die tatsächliche Temperatur innerhalb der Gläser. Anders als beim Einkochen im Wasserbad dringt hier keine feuchte Hitze in die Gläser, die Schimmel und Botulismus-Bakterien abtötet. Eine Gefahr besteht auch beim Entnehmen der Einmachgefäße aus dem Ofen: Sie können platzen.

 

Einkochen: Was alles in den Topf kommen darfAbfälle vom Einkochen

Einkochen lässt sich fast alles, was im Garten in Pflanzkörben und Beeten geerntet wird: Obst, Gemüse und Kräuter. Sogar Suppen, Brot und Kuchen lassen sich einkochen. Pesto und Brotaufstriche aller Art dürfen mit ins heiße Wasserbad. Abzuraten ist bei dieser Methode von püriertem Gemüse und mit Mehl Eingedicktem. Auch das Einkochen von Salat und Nudeln ergibt keinen Sinn. Eingekocht wird in Weckgläsern oder Schraubgläsern mit Plopp-Deckel. Je nach Rezept füllst Du die Leckereien frisch gekocht oder kalt ins Glas. Die durchschnittliche Einkochzeit liegt bei 30 Minuten, die Haltbarkeit bei einem herrlich lukullischen Winter. Lagern solltest Du Deine Einmach-Schätze im Vorratsschrank oder auf Regalen im Keller. Optimal ist ein kühler dunkler Ort.

Haltbar Gemachtes verschenken: raffinierte Rezepte als willkommene Mitbringsel

Einkochen und Fermentieren (Nahrung haltbar machen unter Einsatz von Milchsäure-Bakterien) ergänzen die heimische Vorratshaltung. Wenn Du den Dreh einmal heraushast, kannst Du damit lieben Menschen eine besondere Freude machen. Wie wäre es mit diesen einfachen Rezepten für Einsteiger?

Apfelstrudel-Brotaufstrich

Aromatische Äpfel und zerkleinerte Rosinen gemeinsam mit Gelierzucker aufkochen. Mit Zimt und Rum abschmecken und in geeigneten Gläsern etwa 30 Minuten bei 90 °C einkochen.

Mixed Pickles

Verschiedene Gemüsesorten (Cornichons, Blumenkohl, Möhren, Baby-Maiskolben etc.) zerkleinern und getrennt voneinander in gesalzenem Wasser blanchieren. In sterile Gläser einfüllen, nach Wunsch Gewürze wie Dill, Chilischoten oder Knoblauch ergänzen. Die Gläser mit einem Sud aus Essig, Wasser, Zucker, Senfkörnern und Lorbeerblättern übergießen. Gläser schließen und für 30 Minuten bei 90 °C einkochen.

Packe Deine kulinarischen Highlights in einen dekorativen Korb oder eine schmucke Kiste, verziere sie mit schönen Etiketten und Dekobändern. Füge der Jahreszeit oder dem Anlass entsprechend passende Deko aus Naturmaterialien zu.

Herbstgarten gestalten – Pflanztipps und Infos

Herbstgarten gestalten – Pflanztipps und Infos

Herbstgarten gestalten: bunte Träume zum Saisonende Wenn der Sommer sich dem Ende zuneigt, heißt es für eine Weile Abschied nehmen von farbenprächtigen Blumen, emsigen Insekten und einem Teil der Vogelschar. Das heißt aber nicht, dass Du in der Herbstsaison auf Gartenfreuden verzichten musst. Mit durchdachter 

Wellness zu Hause: Ganz einfach mal runterkommen

Wellness zu Hause: Ganz einfach mal runterkommen

Ganz entspannt: Wellness zu Hause Warum zum Entspannen in die Ferne schweifen? Wellness zu Hause liegt voll im Trend. Ein gemütlicher Sessel oder Liegestuhl, flackernde Windlichter, eine kuschelige Decke, wenn es abends kühler wird – fertig ist die Wohlfühl-Oase in den eigenen vier Wänden oder