Schlagwort: Rezepte

Drei köstliche vegetarische Kochrezepte zu Ostern

Drei köstliche vegetarische Kochrezepte zu Ostern

Vegetarische Osterrezepte – mit gutem Gewissen genießen Können Sie sich Ostern ohne Hasen, Hühner und Schafe vorstellen? Wohl kaum – doch warum nicht einmal auf den Verzehr der niedlichen Tiere verzichten? Vegetarische Gerichte sind gesund, lecker und derzeit sehr angesagt. Auf die pflanzlichen Zutaten, fertig, 

Glühwein – der leckere Klassiker in der Weihnachtszeit

Glühwein – der leckere Klassiker in der Weihnachtszeit

Süße Versuchung in der Weihnachtszeit: selbst gemachter Glühwein Wenn es draußen kalt wird und die ersten Schneeflocken fallen, beginnt wieder die Glühwein-Saison. Mit der feinen Balance zwischen Fruchtigkeit und Würze gehört das Heißgetränk ebenso zur Weihnachtszeit wie Tannenbäume und Adventskalender – und das nicht nur 

Köstliche Vanillekipferl in verschiedenen Variationen

Köstliche Vanillekipferl in verschiedenen Variationen

Ein süßer Klassiker aus der Weihnachtsbäckerei: Vanillekipferl

Können Sie sich auch kein Weihnachtsfest ohne köstliche Vanillekipferl vorstellen? Die halbmondförmigen Kekse aus feinem Mürbeteig zählen eindeutig zu den beliebtesten Weihnachtsplätzchen. Dies haben sie besonders ihrem aromatischen Geschmack von Mandeln und Vanille zu verdanken. Mit dem richtigen Rezept, ein paar Tipps und Inspiration für süße Kipferl-Variationen sind Sie der Held im Treffpunkt Küche

Das traditionelle Rezept zum Nachbacken: Wie zaubern Sie klassische Vanillekipferl?

Da das folgende Rezept kein Ei beinhaltet, ist es auch für Veganer und Hühnereiweißallergiker geeignet. Wenn Sie dennoch nicht auf Eier als Bindemittel verzichten möchten, können Sie gerne dem Teig ein bis zwei Eigelb hinzufügen. Um in den Genuss der leckeren Vanillekipferl zu kommen, benötigen Sie diese Zutaten:

  • 250 g Mehl
  • 200 g Margarine (vegan) oder Butter (nicht vegan) auf Zimmertemperatur
  • 100 g gemahlene Mandeln
  • Vanillemark einer Vanilleschote (alternativ auch Vanillezucker oder Vanillearoma)
  • 50 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 70 g Puderzucker
  • 2 Päckchen Vanillezucker

Zunächst wird die Margarine bzw. Butter gemeinsam mit dem Mehl und den Mandeln in einer Rührschüssel verknetet. Achten Sie darauf, dass Sie die Zutaten nur so lange vermengen, bis die Margarine oder Butter nicht mehr stückig sichtbar ist. Für den typischen Vanillegeschmack können Sie Vanillezucker oder -aroma verwenden. Am besten schmecken die Plätzchen jedoch mit frischem Vanillemark, das Sie mit dem Zucker vermischen und anschließend zusammen mit einer Prise Salz in den Teig geben. Nun packen Sie den Teig in Folie ein und stellen ihn idealerweise über Nacht zum Quellen in den Kühlschrank. Wegen des hohen Fettgehalts lässt sich der Teig am besten im gekühlten Zustand verarbeiten, da er sonst zu weich ist. Kneten Sie den Teig mit kalten Händen durch und formen die typischen Halbmonde daraus, bevor Sie die Vanillekipferl bei etwa 150 °C auf mittlerer Schiene 15-20 Minuten backen. Ein spezielles Vanillekipferl-Backblech ist dabei eine große Hilfe. Alternativ lassen sich die Kekse auch per Hand formen und auf einem mit Backpapier ausgelegten Blech platzieren. Sobald die Vanillekipferl fertig gebacken sind und ihr herrlicher Duft durch das Haus zieht, müssen sie abkühlen, um nicht auseinanderzubrechen. Abschließend werden die noch leicht warmen Plätzchen vorsichtig in einem Gemisch aus schneeweißem Puderzucker und aromatischem Vanillezucker gewälzt und sind dann zum Verzehr bereit. Guten Appetit!

Falls Sie nicht gleich alle Vanillekipferl direkt nach dem Backen genießen wollen, können Sie das beliebte Süßgebäck circa drei Wochen in einer verschlossenen Keksdose frisch halten.

Frank Flechtwaren Deko

Leckere Vanillekipferl-Variationen: Wie können Sie den Plätzchenklassiker modern interpretieren?

Das klassische Vanillekipferl-Rezept lässt sich je nach Geschmack ganz einfach variieren. Sie können beispielsweise die Mandeln durch aromatische Hasel- oder Walnüsse ersetzen. Besonders weihnachtlich schmecken die Kipferl, wenn sie in Zimt gewälzt werden. Etwas exotischer sind Matcha-Kipferl mit japanischem Grünteepulver oder Pistazienkipferl, die beide dank ihrer grünen Farbe für bunte Weihnachten sorgen. Wenn Sie es fruchtig mögen, sollten Sie Ihr Lieblingsgebäck mit Bio-Orangenschalenabrieb oder kandiertem Ingwer bereichern. Schokoladen-Fans werden bei Wiener Kipferln schwach: Dafür tauchen Sie die fertig gebackenen Vanillekipferl halb in Schokolade und bestreuen sie anschließend mit gemahlenen Mandeln. Noch dekadenter sind mit Kakaopulver und Kirschwasser gespickte Schokokipferl im warmen Braun. Der Gipfel der Köstlichkeit sind zwei Kipferl, die mit einer süßen Cremeschicht verbunden werden. Ihre Lieblingsvariante sieht hübsch angerichtet auf einem festlich dekorierten Teller oder einer stilvollen Dekoschale einfach unwiderstehlich aus – das Auge isst schließlich mit.

Alkoholfreier Punsch: winterliche Getränke-Rezepte

Alkoholfreier Punsch: winterliche Getränke-Rezepte

Fruchtige Versuchung – versüßen Sie sich mit heiß dampfendem Punsch ohne Alkohol den Winter Sobald sich die Temperaturen immer mehr dem Gefrierpunkt nähern, steigt das Verlangen nach leckeren Heißgetränken. Es muss jedoch nicht immer der Glühwein sein: Ein alkoholfreier Punsch aus verschiedenen Fruchtsäften bezaubert mit 

Kreative Herbstrezepte – so schmeckt der September

Kreative Herbstrezepte – so schmeckt der September

Im Herbst zeigt sich die Natur in voller Farbenpracht. Bunte Blätter erleuchten die Landschaft und erleichtern den Übergang zur kalten Jahreszeit. Im September läutet die Ernte farbenfroher Früchte und Gemüsesorten die Schlemmerzeit ein. Einfallsreiche Herbstrezepte bringen Abwechslung auf den Tisch. Eine Herbstdeko in warmen Farben