Schlagwort: Wohnen

Dekoideen – Holzschalen herbstlich dekorieren

Dekoideen – Holzschalen herbstlich dekorieren

Herbstinszenierungen: einzigartig schöne Dekoideen mit Holzschalen Keine andere Jahreszeit hat so viele Gesichter wie der Herbst: In einem Moment ist er eine schillernde Diva, die sich in den schönsten Farben kleidet, um sich gleich im Anschluss wieder von der puristischen, unterkühlten Seite zu zeigen. Lassen 

Herbstliche Birkenstamm Deko in vielen Varianten

Herbstliche Birkenstamm Deko in vielen Varianten

Wunderschöne Herbstdekoration – Birkenstamm Deko ist Natur pur Nachhaltigkeit gilt als einer der wichtigsten Trends des 21. Jahrhunderts. Dass die umweltbewusste Strömung sich auch in vielen Wohnungseinrichtungen niederschlägt, ist somit ganz natürlich. Massivholz-Möbel mit markanten Maserungen und Holzstrukturen sind so gefragt wie nie. Sie stehen 

Skandinavisch einrichten mit der richtigen Dekoration

Skandinavisch einrichten mit der richtigen Dekoration

Skandinavisch einrichten für Anfänger: Natürlichkeit ist Trumpf

Was genau bedeutet skandinavisches Wohnen eigentlich? Minimalismus der 90er-Jahre? Viel Holz? Kuschelige Gemütlichkeit à la Hygge-Trend? Sie merken es schon: Die eine skandinavische Deko gibt es nicht. Allerdings haben viele skandinavische Einrichtungsideen eines gemeinsam: den Wunsch nach viel Licht. Schließlich sind die Wintertage im hohen Norden kurz, sodass ein Maximum an Tageslicht in die Zimmer fallen soll.

Konsole Frank Flechtwaren

Möchten Sie Ihre Zimmer skandinavisch einrichten, sollten Sie Ihre Fenster möglichst frei lassen: Zarte weiße Vorhänge an den Seiten und kleine Deko-Artikel wie Windlichter und Holzfiguren auf der Fensterbank genügen. Die Helligkeit der skandinavischen Einrichtung wird durch helle Möbel noch betont. Wählen Sie Kommoden und Regale aus hellem, freundlichem Naturholz oder mit weißem Anstrich. Mit Holz können Sie ohnehin nichts falsch machen, wenn Sie Ihre Wohnung skandinavisch einrichten möchten, denn dank der endlosen Wälder Schwedens und Norwegens war Holz stets ein leicht verfügbarer Rohstoff im hohen Norden. Dies spiegelt sich auch im Einrichtungsstil wider.

Wohnzimmer skandinavisch einrichten: Diese Accessoires benötigen Sie

Während der langen dunklen Wintermonate wird das Wohnzimmer im Skandinavien zum Lebensmittelpunkt. Für lange Abende vor dem Fernseher, bei Gesellschaftsspielen mit der Familie oder beim Musikhören sollte die Einrichtung entsprechend gemütlich sein. Einige Ideen dazu:

  • Windlichter und Kerzen tauchen das Zimmer in goldenes Licht.
  • LED-Ketten sorgen für eine stimmungsvolle Hintergrundbeleuchtung.
  • Warme Decken und Kunstfelle sind herrlich zum Kuscheln geeignet.
  • Kunstblumen in Vasen, Töpfen und Körben erinnern an den Sommer.

Wählen Sie für Decken, Deko-Kissen, Vorhänge und andere dekorative Textilien typisch skandinavische Farben: warme Braun- und Beigetöne, das Grün der sommerlichen Wälder und das kühle Graublau der Meere, die Skandinavien umschließen.

Kunstfell Frank Flechtwaren

 

Schlafzimmer skandinavisch einrichten mit den richtigen Farben

Im Schlafzimmer mögen es die Skandinavier eher schlicht. Setzen Sie auch hier auf skandinavische Farben: Strahlend weiße Bettwäsche, hellblaue oder beige Vorhänge und Teppiche und kleine Holzmöbel sind eine gute Wahl. Nutzen Sie Holzkommoden, um gefaltete Kleidung, Handtücher, Bettwäsche und Ähnliches darin unterzubringen. Kleine Holzregale nehmen Deko-Figuren, Windlichter, Bilderrahmen oder Ihre Lieblingsbücher auf, die Sie gerne am Bett griffbereit aufbewahren.

Die Liebe zum Licht und zum Holz ist auch in der Küche deutlich spürbar: Eine skandinavische Kücheneinrichtung besteht gerne aus einer Essecke mit Eckbank, Tisch und Stühlen, gemütlichen Vitrinen im Landhausstil, in denen das feine Geschirr dekorativ zu sehen ist, und praktischen Kommoden.

Skandinavische Deko: niemals ohne Glas

Dekoglas Frank Flechtwaren

Wussten Sie, dass Schweden weltberühmt für seine Glasbläserkunst ist? Entsprechend viele zauberhafte Glasprodukte sind in schwedischen Haushalten zu finden. Nutzen Sie Glasschalen für Obst und Nüsse und Deko-Gläser, um Kerzen hineinzustellen. Getönte Glas-Vasen für Kunstblumen und verschließbare Gläser für selbst gesammelte Küchenkräuter und getrocknete Früchte runden die skandinavische Deko ab.

Gemütlich einrichten: Wohntipps und Inspirationen

Gemütlich einrichten: Wohntipps und Inspirationen

Die Wohnung gemütlich einrichten: Tipps und Tricks Man sagt uns Deutschen nach, dass die „Gemütlichkeit“ eine landestypische Eigenheit sei. Das geht so weit, dass diese Vokabel als Fremdwort in andere Sprachen eingewandert ist: „German gemutlichkeit“. Was liegt näher, als es sich in den eigenen vier 

Wanddeko-Ideen: originelle Blickfänge zum Aufhängen

Wanddeko-Ideen: originelle Blickfänge zum Aufhängen

Wanddeko-Ideen: Highlights für vielseitige Einrichtungsstile Mit der passenden Wanddeko geben Sie Ihrer Wohnung den richtigen Pfiff. Warum eine Wand dekorieren, überlegen Sie? Mit gut platzierten Objekten, die kahle Stellen kaschieren und den Blick umlenken, schaffen Sie spannende Akzente für den Wohnraum und geben klare Statements 

Kreative Herbstrezepte – so schmeckt der September

Kreative Herbstrezepte – so schmeckt der September

Herbstdeko

Im Herbst zeigt sich die Natur in voller Farbenpracht. Bunte Blätter erleuchten die Landschaft und erleichtern den Übergang zur kalten Jahreszeit. Im September läutet die Ernte farbenfroher Früchte und Gemüsesorten die Schlemmerzeit ein. Einfallsreiche Herbstrezepte bringen Abwechslung auf den Tisch. Eine Herbstdeko in warmen Farben unterstreicht die genussvolle Atmosphäre.

Möhren bringen Farbe ins Spiel

 

Herzhafte Möhren-Gerichte passen bereits optisch gut in die farbenfrohe Herbstsaison. Zudem enthält das kalorienarme Gemüse viele Vitamine und Mineralstoffe. Das stärkt die Abwehrkräfte.

Eine klassische Herbstsuppe bereiten Sie mit Kürbis und Möhren zu:

  • 400 Gramm Hokkaido-Kürbis und zwei Möhren in kleine Stücke schneiden.
  • Etwas Ingwer schälen und fein reiben.
  • Eine rote Chilischote in feine Ringe schneiden.
  • Alle Zutaten in 750 Millilitern (ml) Gemüsebrühe aufkochen und zehn Minuten garen.
  • Die Suppe pürieren, 250 ml Apfel-Mango-Saft und 150 ml Kokosmilch zugeben.
  • Kurz aufkochen, mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Ein Deko-Kranz aus Reisig und Stroh mit Dekokürbissen aus Holz vermittelt eine herbstliche Stimmung am Tisch.

Raffinierte Varianten ausprobieren

Herbstgerichte aus Kürbis und Möhren bieten zahlreiche Variationsmöglichkeiten. Testen Sie beispielsweise das Rezept für Möhren-Kürbis-Puffer:

  • 500 Gramm Hokkaido-Kürbis und 250 Gramm Möhren raspeln.
  • Einen Teelöffel Salz, zwei Eier, 100 Gramm Roggenmehl, einen Teelöffel gemahlenen Kümmel, frisch geriebene Muskatnuss und etwas Pfeffer mit dem Gemüse vermischen.
  • Aus der Masse kleine Puffer formen und in einer Pfanne mit Öl rund vier bis fünf Minuten von jeder Seite goldbraun braten.

Ein Kürbiswindlicht aus bemaltem Fiberglas ist die perfekte Tischdeko zur kreativen Pufferversion.

Herbstrezepte

Rohkostsalat herbstlich anrichten

Vegetarische Herbstgerichte können Sie auch kalt servieren. Ein Rohkostsalat schmeckt stets erfrischend:

  • 350 Gramm Möhren und einen großen Apfel reiben.
  • Für das Dressing drei Esslöffel Olivenöl mit einem Esslöffel Haselnussöl vermischen. Dazu kommen etwas Zitronensaft, Zucker, Salz und Pfeffer.
  • Zwei bis drei Esslöffel Honig erhitzen und darin halbierte Walnüsse ohne Schale mit einer Prise Pfeffer karamellisieren.
  • Die abgekühlten Nüsse und 100 Gramm körnigen Frischkäse unter den Salat mischen.

In einem Füllkorb aus Naturweide richten Sie frisches Brot an und verteilen Walnüsse als herbstliche Dekoration auf dem Tisch.

Herbsteintopf wärmt von innen

An kühlen Abenden schenkt ein Herbsteintopf aus Möhren und Kartoffeln Wärme von innen:

  • 350 Gramm gewürfelte Kartoffeln mit geräucherten Mettwürstchen in Gemüsebrühe kochen.
  • Ein Kilogramm bissfest gekochter Möhren und eine fein gewürfelte angebratene Zwiebel hinzugeben.
  • Nach rund 15 Minuten Kochzeit mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Herbstliche Gestecke und Kränze schmücken den Esstisch für den herzhaften Möhreneintopf.

Herbstrezepte

Wildfleisch stilgerecht präsentieren

Eine passende Zutat für herbstliche Hauptgerichte ist frisches Wildfleisch. Kosten Sie etwa einen Wildschwein-Sauerbraten:

  • 1,2 Kilogramm Wildschweinkeule in einer Marinade aus je einem Viertelliter Rotwein und Öl, Lorbeerblättern, Thymianzweigen, Rosmarin, schwarzen Pfefferkörnern, Pimentkörnern und Gewürznelken über Nacht durchziehen lassen.
  • Die Marinade am nächsten Tag abgießen und das Fleisch bei starker Hitze zwei Minuten rundherum anbraten.
  • Im Sud einen Teelöffel Tomatenmark anrösten, 100 ml Rotwein hinzugießen und auf die Hälfte einkochen lassen.
  • 300 Gramm Zwiebeln, 250 Gramm Staudensellerie, 150 Gramm Lauch sowie 150 Gramm Möhren grob geschnitten hinzufügen und andünsten.
  • Die Gewürze aus der Marinade vom Vortag zugeben und mit Rotweinessig sowie Wildfond aufgießen. Darin schmort der Sauerbraten bei mittlerer Hitze rund zwei Stunden.

Eine Tischdecke mit Blätterranken liefert den angemessenen Rahmen für das Festessen.

Geschmackvolle Korb-Deko setzt gezielte Akzente

Geschmackvolle Korb-Deko setzt gezielte Akzente

Haben Sie den Eindruck, Ihrer Wohnung fehlt der letzte Pfiff? Oftmals bewirken kleine Akzente große Veränderungen. Raffiniert eingesetzte Accessoires verleihen dem Zuhause eine persönliche Note. Auch Funktionsräume wie das Bad oder die Küche erhalten mit der passenden Dekoration eine wohnliche Atmosphäre. Eine geschmackvolle Korb-Deko zum 

Herbstliche Deko: Gold und warme Erdtöne dominieren

Herbstliche Deko: Gold und warme Erdtöne dominieren

Woran denken Sie zuerst, wenn Sie an den Herbst denken? Sicherlich an sanftes, goldenes Sonnenlicht, das herbstlich verfärbte Bäume in den schönsten Rot- und Gelbtönen zum Leuchten bringt. Holen Sie sich diese magische Atmosphäre nach Hause und setzen Sie bei der herbstlichen Deko auf die 

Pflanzen-Deko in der Wohnung: Einrichtungstipps für Zimmergärtner

Pflanzen-Deko in der Wohnung: Einrichtungstipps für Zimmergärtner

Zimmergärtner

Sie lieben Blumen und Pflanzen über alles und brauchen stets etwas Grünes um sich herum? Außerhalb der Saison oder ganz ohne Balkon und ohne Garten zur Verfügung fühlen Sie sich nicht wohl? Kein Problem: Auch als Zimmergärtner können Sie mit Pflanzen-Deko den grünen Daumen trainieren und Ihre Wohnung zum Dschungel machen. Mit ein paar Tricks lassen sich Zimmerpflanzen dekorieren, sodass sie einem Gartenparadies in nichts nachstehen!

Zimmerpflanzen – welche Pflanzen eignen sich im Wohnraum?

Pflanzen Deko

Das größte Problem, dem ein Pflanzenfreund in der Wohnung begegnet, ist die ausreichende Lichtversorgung. Die meisten Pflanzen als Deko sind lichthungrig und können allenfalls direkt auf einer hellen Fensterbank gedeihen. Selbst dabei schluckt die Fensterscheibe schon bedeutende Lichtanteile. Der verfügbare Stellplatz in einer Wohnung für die erfolgreiche Pflanzenkultur ist demnach begrenzt. Trotzdem muss auf Pflanzen nicht verzichtet werden. Es gibt viele Topfpflanzen, die auch mit etwas weniger Licht zurechtkommen. Eine Auswahl:

  • Grünlilien kommen in einem Pflanzhänger besonders gut zur Geltung.
  • Anthurium oder Flamingoblume zieht mit der spektakulären Blüte alle Blicke an.
  • Bubikopf ist mit seiner üppigen frischgrünen Blätterpracht ein Klassiker für die Fensterbank.
  • Farn ist eine ideale Pflanze für Badezimmer mit Tageslicht.
  • Efeu sieht apart aus, wenn es von Regalen herunterrankt.
  • Orchideen sind anspruchsvoll zu pflegen, kommen aber mit einer Ost- oder Westfensterbank klar.
  • Ficus ist als große Kübelpflanze ein Highlight im Zimmer.

Lassen Sie sich vom Fachhändler über geeignete Arten und deren Pflege beraten.

 Vasen – Wasserspeicher für Schnittblumen

Pflanzen Deko

Ein schöner Blumenstrauß, ob geschenkt oder selbst gegönnt, bringt Farbe und Blütenpracht in die Wohnung. Sie können damit eine schöne Vase dekorieren. Es muss nicht immer gleich ein ganzes Blumenbukett sein: Eine solitäre Blume wie eine Rose oder eine Gerbera in einer schlanken Vase aus Glas oder Porzellan wirkt edel und stilsicher. Die Haltbarkeit Ihrer Schnittblumen verlängern Sie, indem Sie dem Wasser Nährstoffpulver beisetzen. Das Wasser aus der Vase sollten Sie nicht komplett austauschen, sondern nur regelmäßig auffüllen.

Übertöpfe – die dekorative Verblendung

Pflanzen Deko

Beim Dekorieren mit Pflanzen störend ist oft der eigentliche Pflanztopf: Das sind meist schlichte Plastikbehälter, die nicht sonderlich schmückend aussehen. Zum Glück gibt es Übertöpfe in großer Produktvielfalt, zahlreichen Formaten und Größen. Klassische Keramik, Glas, Materialmixe mit Holz und Kokos oder Flechtwaren: Ganz gleich, in welchem Stil Ihre Wohnung eingerichtet ist, Sie finden einen passenden Übertopf, der den Plastikcontainer verdeckt. Wenn Sie eine große Pflanze wie eine Zimmerpalme im Kübel kultivieren, rentiert sich die Anschaffung eines Pflanzen-Rollbretts, mit dem Sie den Topf mühelos verschieben können.

 

Blumenständer – Pflanzen-Deko ordentlich präsentiert

Pflanzen Deko

Die Fensterbank ist einfach zu klein? Sie benötigen zusätzliche Stellfläche für Vasen und Blumentöpfe? Dann ist ein Blumenständer das Richtige:
Als Etagere, Pflanztreppe oder Deko-Bank finden darauf gleich mehrere Blumentöpfe bequem Platz. Auf Blumenständern in Szene gesetzt werden auch Pflanzensammlungen, zum Beispiel Kollektionen von Kakteen oder Orchideen als Blickfang.

Kunstblumen – unverwüstliche Pflanzen-Deko

Pflanzen Deko

Wenn Sie eine Dekoration mit Blumen wünschen, vor Ort aber beim besten Willen keine Pflanze überleben könnte, ist eine Kunstblumen-Deko eine gute Alternative. In fensterlosen Räumen wie Dielen oder Bädern ohne Tageslicht setzen grüne Blickfänge wohltuende Akzente, selbst wenn die üppige Pflanze nur aus Textilmaterial oder Kunststoff besteht. Auch als permanente Tischdekoration und, im Fall von künstlichem Bambus oder Schilfgras, sogar als Raumteiler eignen sich künstliche Blumen perfekt.

Aus Neu mach Alt – dekorieren im Shabby Style

Aus Neu mach Alt – dekorieren im Shabby Style

Deko, Möbel, Gartenutensilien – der gemütliche Shabby Style erfreut sich seit einigen Jahren wachsender Beliebtheit. Kein Wunder: Einrichtungen im Used Look strahlen ein angenehmes Flair aus und lassen sich wunderbar mit anderen Einrichtungsstilen kombinieren. Was genau bedeutet Shabby Style? Das englische Wort „shabby“ bedeutet frei